Marc wuchs mit einer Liebe zur Musik und einem grossen Interesse für Mystik, östliche Philosophien und spirituelle Studien auf. So ermöglichten ihm die Klanglandschaften seiner Lieblingsmusiker schon früh, in eine andere Welt einzutauchen. Diese Erfahrungen untermauerte seine Ahnung, dass mehr existiert als unsere dreidimensional erfahrbare, weltliche Realität. Damit begann wohl unbewusst seine Suche.

 

Nach einer Lehre und Anstellung in der Musikbranche verliess Marc Mitte zwanzig die Schweiz in Richtung Kalifornien, wo er sich der Fotografie widmete. Acht Jahre lang lernte er in Los Angeles stetig aus den Erfahrungen, während er seine eigentliche Bestimmung suchte. Die tiefgreifende erste Erfahrung in der Arbeit mit visionären Meisterpflanzen in Kombination mit Klangheilung führten ihn 2012 zu seiner inneren Wahrheit. Seitdem kultiviert er den rituellen Gebrauch von Pflanzenmedizin im Kontext eines respektvollen Umgangs und assistiert seit 2017 in schamanischen Sound Healing-Zeremonien. Nach seiner Zeit in den USA verbrachte Marc ein paar Jahre in Berlin, bevor er 2015 nach Zürich zurückkehrte, wo er danach als Sozialpädagoge und Familientrainer arbeitete.

 

In Wertschätzung seiner Mentoren hat Marc seine Erfahrungen als Coach sowie das Gelernte aus der Pflanzenmedizin, der Klangtherapie, der körperzentrierten Therapie und der Transpersonalen Psychologie zu Sacred Ways zusammengewoben. Marc ist fest davon überzeugt, dass körperliche und emotionale Gesundheit kohärent sind und  Klang- und Vibrationstherapie uns auf mühelose Art und Weise ermöglicht, uns wieder mit der Quelle unseres Selbst zu verbinden. Denn wir sind alle Teil eines riesigen Schwingungsnetzwerks, einer kosmischen Symphonie. 

 

Marc ist Vater, Transformational Coach & Purpose Guide, zertifizierter Klangtherapeut, Esalen-Bodyworker, international publizierter Fotograf und Orchestrator von Sound Healing Meditationen. Als Diplom-Sozialpädagoge arbeitete er als Coach mit jungen Erwachsenen, Flüchtlingen und zuletzt als Familientrainer. Durch die Kombination seiner Sozial- und Fachkompetenz und langjährigen Erfahrung im Bereich der Healing Arts hat Marc eine Methode des Wohlbefindens hervorgebracht, welche die Gesundheit von Körper und Geist positiv unterstützt und den Menschen wieder zu seiner Essenz führen kann. 

Education:

2012 — 2021 | Metaphysische Lehren, Sound Healing, Arbeit mit Pflanzenmedizin, Inner Child Work, Assistenz bei Zeremonien (Keala Rafana Ministry of Sound and Source, Hawai'i)

 

2020 — 2021 | Zertifizierter Transpersonaler Coach (Transpersonale Akademie, Schweiz)

 

2020 — 2021 | Zertifizierter Klangtherapeut (Nada Prana Akademie, Bayern | Klangwelt Nada, Nordrhein-Westfalen)

 

2017 — 2020 | Diplom-Sozialpädagoge (Agogis-Schule für Sozialpädagogik, Schweiz)

 

2016 — 2017 | Dipl. Esalen-Massage Practitioner (Esalen School, Schweiz)

 

2008 — 2012 | Verschiedene Workshops im Bereich des Human Potential Movements, 5- Rhythmen Tanz, Transpersonale Psychologie, Esalen Massage, Schamanismus bei Dr. Hank Wesselman (Esalen Institute, Kalifornien)

 

2003 — 2004 | Angewandte Humanistische Psychologie (Apamed, Schweiz)

 

1997 — 2000 | Lehre im Einzelhandel als Musik-Experte in einem Plattenladen

 

.

IMG_6816.jpg

Als Jüngstes von drei Kindern ist Valérie in Baden (AG), Schweiz aufgewachsen. Nach dem Gymnasium zog es Valérie in Richtung Berlin, wo sie mehrere Jahre lebte und arbeitete.

 

Auf der Suche nach einem harmonischen Ausgleich zwischen Arbeit und Leben fand Valérie den Weg zu Yoga und den antiken, vedischen Traditionen. Im Bestreben, ihren eigenen Stil und Ausdruck zu finden, lernte sie verschiedene Lehren und Praktiken kennen. Sie vertiefte sich in Yoga Stilen wie Bikram Yoga, bevor sie schließlich das Vinyasa Yoga, traditionelle Hatha Yoga und Restorative Yoga für sich entdeckte. Unter der Leitung von Serge Bandura und Gloria Baraquio von Shivakali Yoga absolvierte sie 2018 in Hawaii die international anerkannte 200 Stunden Allianz Yoga-Lehrer-Ausbildung. 

 

Über die Jahre hat sie etliche Seminare im Bereich der analytischen Psychologie besucht (Inneres Kind und Schattenarbeit). Bei Sacred Ways verbindet Valérie gewandt ihre Kenntnisse aus jahrelanger Erfahrung aus Auslandaufenthalten und Unternehmensarbeit, sowie persönlichen und kreativen Erfahrungsprozessen. Dabei stützt sie sich auf die Lehren und Lehrer, die sie zum Teil bis heute auf ihrem Weg begleiten.

 

Ihre Intention bei Sacred Ways liegt darin, einen sicheren Raum zu bieten, wo sich die Menschen willkommen und zuhause fühlen, damit Wohlbefinden und Verbindung auf universeller Ebene auf schöne und zugängliche Weise erlebbar werden.

 

Valérie ist Mutter, Yogi, Produzentin, Kreativ-Mensch, aber vor allem eine Freundin.